Team Bayern Digital

Bayerisches Rotes Kreuz / Bayern3 (Bayerischer Rundfunk)

Organisation:
DRK
Kategorie:
Innovative Konzepte
Anschrift:
81373 München
Hier können Sie bis zum 06. Dezember für dieses Projekt abstimmen.

Über das Projekt

Bitte erzählen Sie uns von Ihrem Projekt in einer kurzen Zusammenfassung.

Gegenstand des Projekts ist die Aktivierung des bürgerschaftlichen Engagements zur Hilfe bei Katastrophen und Notlagen. Hierbei werden ungebundene Helfer gezielt angesprochen, um etablierte Hilfsorganisationen und deren Angehörigen in bestimmten Einsatzlagen zu unterstützen. Eine Team Bayern Digital App baut die Organisation niedrigschwelliger Nachbarschaftshilfe aus und unterstützt den Informationsfluss während aufgetretener Notlagen durch Rückmeldemöglichkeiten über Smartphones. Das therapiefreie Intervall bei Reanimationen wird durch strukturierte Einbindung von Ersthelfer*innen des Team Bayerns in die Gesamthilfeleistung ("Lebensretter-App") verkürzt.

Welche Situationen oder Anlässe haben Ihr Projekt ausgelöst?

Einsätze der vergangenen Jahre der Helfer*innen von Team Bayern erstreckten sich über unterschiedliche Szenarien wie Hochwasser, CORONA-Pandemielage, Schneekatastrophen sowie weitere verschiedene Hilfeleistungen. Die Erfahrungswerte aus vergangenen Einsätzen haben die Entscheidung zur Etablierung einer App und damit einen Ausbau der digitalen Möglichkeiten bekräftigt.

Welche Ziele verfolgt Ihr Projekt?

Gezielte Ansprache bürgerschaftlichen Engagements zur Ergänzung professioneller Hilfeleistungen und Aktivierung ungebundener Helfer*innen.
Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten für ungebundene Helfer*innen des Team Bayerns außerhalb des Bereichs der professionellen Hilfeleistung.
Gewinnung neuer ungebundener Helfer im Team Bayern, um auf künftige Unterstützungsarbeit weiterhin optimal vorbereitet sein.

Welche Schritte haben Sie bisher umgesetzt, um diese Ziele zu erreichen? Welche Zielgruppen sprechen Sie an und wie erreichen Sie diese?

Etablierung einer internetgebundenen Plattform zur direkten Kommunikation mit Hilfswilligen. Aufbau einer App zur barrierefreien Kommunikation mit Helfer*innen und Interessierten.

Die Zielgruppe bilden interessierte Helfer*innen mit und ohne Qualifikation sowie Hilfebedürftige.

Zurück zur Liste
Drucken