Schulfach Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Pasewalk

Organisation:
FFW
Kategorie:
Nachwuchsarbeit
Anschrift:
17489 Greifswald
Hier können Sie bis zum 06. Dezember für dieses Projekt abstimmen.

Über das Projekt

Bitte erzählen Sie uns von Ihrem Projekt in einer kurzen Zusammenfassung.

Die Feuerwehr Pasewalk engagiert sich seit vielen Jahren in der Nachwuchsgewinnung. Doch es wird immer schwieriger, junge Menschen gerade im ländlichen Raum zu gewinnen. Die Aufgaben sind ehrenamtlich, sie binden Zeit und benötigen persönliches Engagement sowie den Mut Verantwortung zu übernehmen. Hier ist es von Vorteil, wenn junge Menschen schon früh an das Thema herangeführt werden können. Aber wer soll dies in der Feuerwehr und noch dazu im Ehrenamt leisten? Diese Frage haben sich die Kameraden und Kameradinnen nicht nur gestellt, nein - sie hatten eine Idee. Sie haben sich Unterstützer und Unterstützerinnen in Schule, Verwaltung und Politik gesucht und ihre Zeit in dieses Projekt gesteckt. Was ist innovativ? Was macht das Projekt nachhaltig?
Unter dem Motto: „Etwas Feuerwehr steckt in jedem! Komm, wir brauchen Dich!" führte die Regionalschule „Arnold Zweig“ in Pasewalk das Wahlpflichtfach Feuerwehr für die Schüler/-innen der neunten und zehnten Klassen ein. Schüler/-innen die sich für dieses Fach entscheiden, werden wöchentlich in einem jeweils zweistündigen Unterricht in allen Fragen und Themen, die Feuerwehrangehörige kennen und beherrschen müssen, unterwiesen. Begonnen wurde mit den neunten Klassen mit dem Truppmann-Teil 1 mit 70 Unterrichtsstunden und setzen diesen Unterricht in der zehnten Klasse mit dem Truppmann-Teil 2 fort. Der zweite Teil umfasst 80 Unterrichtsstunden. Am Ende der zehnten Klasse sind die Teilnehmenden ausgebildete Feuerwehrleute. Die Schulnoten finden sich im Zeugnis wieder. Begonnen wurde das Projekt mit dem Schuljahr 2019/2020 und 2020/2021 weitergeführt. Aus beiden Jahrgängen konnten bereits fünf Mädchen und Jungen für die Jugendfeuerwehr in Pasewalk gewonnen werden. Die Kinder werden von Wehrführer Marco Freuer und Amtswehrführer Marcel Lichtnow aus Jatznick unterrichtet.

Welche Situationen oder Anlässe haben Ihr Projekt ausgelöst?

Unsere Freiwilligen Feuerwehren sind wichtige Stützpfeiler der Gefahrenabwehr im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Für eine nachhaltige und dauerhafte Sicherung unseres flächendeckenden Hilfeleistungssystems müssen die Mitgliederzahlen unserer Feuerwehren nicht nur stabil gehalten, sondern weiter ausgebaut werden. Doch die Freiwilligen Feuerwehren sind nicht nur einem demografischen Wandel ausgesetzt, der mehr denn je ihre Funktion und ihren Fortbestand stark gefährdet, sondern die Abwanderung von jungen Menschen, gerade hier im ländlichen Raum, potenziert die Gefahr nicht mehr einsatzfähig zu sein. Ganz einfach gesagt: Unsere Feuerwehren kämpfen weit und breit mit einem enormen Problem - ihnen geht der Nachwuchs aus, während die Anforderungen steigen.

Welche Ziele verfolgt Ihr Projekt?

Nachhaltige Gewinnung von Nachwuchs in der Freiwilligen Feuerwehr durch Informations- und Ausbildungsangebote in den Schulen. Hier entstehen Bindungen an Strukturen in der Feuerwehr (Jugendfeuerwehr) und die Einbindung in Hilfesysteme. Wir erwarten eine langfristige Gewinnung von jungen Menschen für die Hilfesysteme (Feuerwehr, Katastrophenschutz und DRK) und der Verbleib von Menschen in der jeweiligen Region.
1. Schritt: War die Umsetzung des Projektes in der Europaschule in Pasewalk
2. Schritt: Einführung des Wahlpflichtfachs "Feuerwehr" im gesamten Landkreis Vorpommern-Greifswald
3. Schritt: Gewinnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei der Einführung des Wahlpflichtfachs "Feuerwehr".

Unser Ziel für die nachhaltige Gewinnung von Nachwuchs in der Feuerwehr, aber auch THW und DRK ist es, dass bundesweite Initiativen schon in der Schule angeboten, Informations- und Ausbildungsformate anbieten.

Welche Schritte haben Sie bisher umgesetzt, um diese Ziele zu erreichen? Welche Zielgruppen sprechen Sie an und wie erreichen Sie diese?

Die Regionalschule „Arnold Zweig“ in Pasewalk bietet das Wahlpflichtfach Feuerwehrunterricht für Schüler/-innen der neunten und zehnten Klassen an. Schüler/-innen, die sich für dieses Fach entschieden haben, werden wöchentlich in einem jeweils zweistündigen Unterricht in allen Fragen und Themen, die Feuerwehrangehörige kennen und beherrschen müssen, unterwiesen. Begonnen wurde mit den neunten Klassen mit dem Truppmann-Teil 1 mit 70 Unterrichtsstunden und setzen diesen Unterricht in der zehnten Klasse mit dem Truppmann-Teil 2 fort. Der zweite Teil umfasst 80 Unterrichtsstunden. Am Ende der zehnten Klasse sind die Teilnehmenden ausgebildete Feuerwehrleute. Die Schulnoten finden sich im Zeugnis wieder. Begonnen wurde das Projekt mit dem Schuljahr 2019/2020 und 2020/2021 weitergeführt. Aus beiden Jahrgängen konnten bereits fünf Mädchen und Jungen für die Jugendfeuerwehr in Pasewalk gewonnen werden.

Zurück zur Liste
Drucken