So geht sozial!

DRK

Kategorie:
Innovative Konzepte
Anschrift:
26919 Brake

Über das Projekt

Das DRK, KV-Wesermarsch ist seit 2017 in dem Berufsorientierungsprogramm mit eingebunden. diesem Programm mit eingebunden, indem es für die Planung und Durchführung des Berufsfeldes"Gesundheit & Soziale" eingesetzt wird. Im Rahmen der Vermittlung von Themen der Notfallvorsorge und der Nachwuchsgewinnung bietet sich hierbei eine einmalige Gelegenheit, da im Rahmen der Werkstatttage jeweils eine Gruppe bis zu 15 Schülern über drei Tage lang erreichbar sind. Nach drei Tagen kommt dann die nächste Gruppe etc.). Der organisatorische, finanzielle Aufwand hält sich in Grenzen, da das DRK im größeren Rahmen über Zeit & Service eingebunden worden ist.

Bisher wurde folgendes umgesetzt:

2017

- das DRK, KV-Wesermarsch wurde mit der Durchführung des Berufsfeldes"Gesundheit & Soziale" im Rahmen der Werkstatttage beauftragt und ist seitdem dabei.

zahlreiche neue Mitglieder für die Jugendrotkreuzgruppe über die Werkstatttage gewonnen werden. Die Gruppe besteht mittlerweile aus 17 Personen. Davon sind knapp 50% über die Werkstatttage gewonnen worden.

- die ehrenamtlichen Ausbilder des DRK-Wesermarsch sind über das Projekt im Rahmen eines Ausbildungstreffens über das Berufsorientierungsprogramms und ihre Rolle in diesem darüber informiert worden

- Im Rahmen der weiteren Berufsorientierung (Schülerpraktika, Zukunftstag) konnten kurzfristig mehrere Schüler innerhalb des DRK eine Praktikumsstelle angeboten werden.

- Es wurde mit der Gründung einer Jugendrotkreuzgruppe in Nordenham die notwendige Voraussetzung geschaffen, um ab 2018 für eine entsprechende zielgerichtete Nachwuchsgewinnung über das Berufsorientierungsprogramm zu sorgen.

2018:

- Es ist geplant ein weiteres Berufsfeld zu implementieren, welches unter der Federführung der Freiwilligen Feuerwehr Brakes laufen soll. Erste Gespräche sind erfolgt.

- Beschaffung von geeignetem Anschauungsmaterial, das im Rahmen der Werkstatttage eingesetzt werden kann (z.B. rollups mit Themen über die Notfallvorsorge, der Vorstellung der großen Hilfsorganisationen ...)

- Vorstellung der neuen Corhelp3r-App bei den Schülern (Spezielle App, die das freie Intervall zwischen Eintritt eines Herzanfalls und dem Eintreffen des Rettungsdienstes durch die Aktivierung von Ersthelfern verringern soll).

- Stärkerer Medienauftritt, in denen das Berufsfeld vorgestellt wird

Zurück zur Liste
Drucken