Unterstützung des Rettungsdienstes Ortenau

MHD

Kategorie:
Unterstützung des Ehrenamtes
Anschrift:
77652 Offenburg

Über das Projekt

Seit Beginn des Beschäftigungsverhältnisses von Jessika Vogt (ehrenamtliche Rettungsassistentin) stellt ihr Arbeitgeber sie für Notfalleinsätze in der SEG (Schnelle Einsatzgruppe) des öffentlichen Rettungsdiensts in der Ortenau frei, wenn die regulären Einsatzkräfte das akute Notfallaufkommen nicht mehr allein abarbeiten können. Dies kommt sehr häufig (bis zu 40-mal p. a.) vor. Frau Vogt kann dann während ihrer Arbeitszeit den Arbeitsplatz verlassen und sich in der zusätzlichen Notfallversorgung durch die Malteser engagieren. Die Dauer der Einsätze beträgt im Durchschnitt zwei Stunden. Wir plädieren dafür, entsprechend dem Vorbild der Firma Friedrich Streb (Offenburg), mehr Mitarbeiter für Aufgaben des Bevölkerungsschutzes freizustellen, besonders im Tagalarm. Eine Auszeichnung in Form eines Förderpreises für dieses Unternehmen würde durch die damit verbundene große Öffentlichkeitswahrnehmung eine hohe Signalwirkung haben.

Zurück zur Liste
Drucken