Sichere Tagesalarmierbarkeit der FFW

DFV/FFW

Kategorie:
Unterstützung des Ehrenamtes
Anschrift:
59964 Medebach

Über das Projekt

In Medebach ist die freiwillige Feuerwehr jederzeit schnell zur Stelle. Die gesetzlich geforderte Eintreffzeit von acht Minuten kann sie einhalten. Das ist jedoch nur möglich, weil die Hälfte der Einsatzkräfte, Mitarbeiter der Firma Paul Köster, jederzeit ihren Arbeitsplatz verlassen können, wenn sie gerufen werden. Die Tagesverfügbarkeit im Brandfall könnte in der Stadt Medebach sonst nicht gewährleistet werden. Insgesamt arbeiten 13 Mitglieder des Löschzuges bei der Paul Köster GmbH. Je nach Verfügbarkeit verlassen im Durchschnitt zwischen sechs und acht freiwillige Helfer ihren Arbeitsplatz bei Einsätzen.

Für Paul Köster selbstverständlich: „Seine Männer“ stellt er auch für ihre Aus- und Weiterbildung bei der Feuerwehr frei. Die freiwillige Feuerwehr liegt dem Chef am Herzen. Darum ist er Mitglied im Förderverein des Löschzugs aus Medebach. „Damit auch zukünftig der Brandschutz in der Stadt Medebach sichergestellt werden kann, möchten wir mit der Auszeichnung „Vorbildliches Arbeitgeberverhalte" die Geschäftsleitung motivieren, auch weiterhin die Kameraden während der Arbeitszeit freizustellen. Uns ist keine weitere Firma (in Medebach) bekannt, die in einem solchen Maße die Feuerwehrleute freistellt.“, so Oberbrandmeister, Berthold Clement. Der Löschzug Medebach hat Paul Köster für die Helfende Hand vorgeschlagen.

Zurück zur Liste
Drucken