Gemeinsam für Münster

JUH

Kategorie:
Innovative Konzepte
Anschrift:
48163 Münster

Über das Projekt

Was wir tun, wer was macht, und warum es so wichtig ist, diese Arbeit aktiv oder als Förderer zu unterstützen, sind zentrale Fragen. Wichtig ist dem Arbeitskreis PR, die Kommunikation zu diesen Fragen nach innen und außen zu verstärken.

Dazu hat der Arbeitskreis PR im Dezember 2011 am Tag des Ehrenamts zum ersten Mal einen gemeinsamen Besuch bei Münsters Regierungspräsidenten organisiert. Im April 2012 gab es erstmals eine Bilanz-Pressekonferenz zum Ehrenamt im Bevölkerungsschutz in Münster. Der Arbeitskreis PR hat dafür erstmals einen gemeinsamen Jahresbericht erstellt. Dieser Jahresbericht wurde im April und Mai von den Geschäftsführern der vier Hilfsorganisationen in persönlichen Gesprächen an die Fraktionsvorsitzenden des Rats der Stadt Münster, den Chef der Berufsfeuerwehr, den Umweltausschuss und den Ordnungsdezernenten übergeben.

Am 12. Mai schloss sich ein gemeinsamer Aktionstag in der Münsteraner Innenstadt an. Er thematisierte die Ausbildung, die Jugendarbeit und den Bevölkerungsschutz. Am Tag der Ersten Hilfe im September ist eine gemeinsame Aktion mit Münsters Medien geplant. Am Tag des Ehrenamts im Dezember schließt sich eine Lichteraktion mit Pressebilanz des ersten Aktionsjahres des Arbeitskreises PR an. Darüber hinaus werden die vier Hilfsorganisationen bei gemeinsamen Einsätzen ihre Pressearbeit abstimmen und optimieren.

Im Hinblick auf die hauptamtlichen Dienste hat der Arbeitskreis PR den Geschäftsführern empfohlen, weitere Bereiche in die Bilanz aufzunehmen, beispielsweise den Krankentransport gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr.

Zurück zur Liste
Drucken