Freistellung für Langzeiteinsatz

THW

Kategorie:
Unterstützung des Ehrenamtes
Anschrift:
23911 Klein Disnack

Über das Projekt

Zu den Aufgaben von Andreas Häcker und seinen Kollegen zählen die Erkundung, die mobile Trinkwasseraufbereitung, die Wasseranalyse, technische Beratung und die Instandsetzung zerstörter Wasserversorgungssysteme. Kanadische Pioniere haben den Platz planiert und unter den neugierigen Augen der Einheimischen bauen die THWler ihre Anlagen auf. Die Experten des THW sind nun in der Lage, mit ihren Trinkwasseraufbereitungsanlagen kurzfristig bis zu 6.000 Liter sauberes Wasser pro Stunde zu produzieren und damit rund 30.000 Menschen zu versorgen. „In den sechs Wochen habe ich gemeinsam mit den anderen Kameraden der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) in Haiti über sechs Millionen Liter Trinkwasser für die notleidende Bevölkerung produziert“, erklärt Häcker. „Das waren teilweise 325.000 Liter Wasser pro Tag“. Als es wieder nach Hause geht, verabschiedet Sich das THW auf besondere Weise von den Einheimischen und signieren Ihre Wassereimer, -kanister und was sonst noch so als Wasserbehälter herhalten muss mit den kreolischen Worten"Tout bagay anfom! Orevwa Andrea" (Alles wird Gut! Auf Wiedersehen Andreas). Die Haitianer sind so begeistert, dass sogar große Behälter auf den Fahrzeugen signiert werden sollen. Ein schöner bewegender Abschied.

Zurück zur Liste
Drucken