Wirtschaft und Ehrenamt

sonstige

Kategorie:
Unterstützung des Ehrenamtes
Anschrift:
64646 Heppenheim

Über das Projekt

„Wirtschaft und Ehrenamt“ von der WICOM Germany GmbH

Mit dem Projekt soll das Ziel verfolgt werden, Unternehmen aufzuzeigen, welchen Vorteile sich durch die Beschäftigung von Ehrenamtlichen, insbesondere aus den Organisationen des Katastrophenschutzes, ergeben und wie andererseits unternehmerisches Know-how die Arbeit dieser Verbände erleichtern und fördern kann.

Diese Förderung wiederum führt zu einem positiven Image innerhalb der Gesellschaft. Auch bei der Anstellung von Auszubildenden kann diese eine Rolle spielen. Hinzu kommt dort, dass erfahrungsgemäß die Altersstruktur in etwa dieselbe ist, wie bei den Nachwuchskräften der Hilfsorganisationen. Mit diesem Projekt sollten insbesondere Firmen und Wirtschaftsverbände angesprochen werden. Dabei sollten regionale Gegebenheiten berücksichtigt werden. Für die vor Ort tätigen Organisationen sollen Möglichkeiten geschaffen werden, mit den Unternehmen in Kontakt treten zu können. Zielgruppen sind demnach Unternehmen einerseits und Verbände und Organisationen, vornehmlich des Katastrophenschutzes, andererseits. Dadurch soll auch die Zusammenarbeit unter den Organisation vertieft werden.

Um die angestrebten Ziele zu erreichen, wurde zunächst im Rahmen einer Auftaktveranstaltung mit dem Wirtschaftsrat Deutschland ein Symposium veranstaltet, bei dem hochrangige Vertreter von Hilfsorganisationen Impulsreferate vortrugen. Solche Veranstaltungen werden als notwendig erachtet, um die notwendige Akzeptanz bei den Wirtschaftsvertretern zu erzielen. Durch gemeinsame Übungen, Vor- und Ausstellungen soll auch in der Bevölkerung das Bewusststein gestärkt werden und ein Signal für bewusstes Miteinander gesetzt werden. So fand auf dem Marktplatz von Bensheim eine gemeinsame Demonstrationsübung aller im Landkreis vertretenen Katastrophenschutzeinheiten statt, einschließlich einer für die Zuschauer spektakulären Landung eines Rettungshubschraubers.

Durch Werbeveranstaltungen soll auf die Verbindung zwischen Wirtschaft und Ehrenamt stärker aufmerksam gemacht werden, so, zum Beispiel, durch Mitwirkung bei „Sebastian Vettels Home Run“ in Heppenheim durch einen Infostand und einer VIP-After-Show-Party in den Gesellschaftsräumen der Firma WICOM oder durch die Mitwirkung beim „public-viewing“in Heppenheim anlässlich der jetzigen Fußballweltmeisterschaft in Südafrika. Weiterhin werden unter einem Kampagnendach die unterschiedlichsten relevanten Themenfelder zusammengefasst und nach außen kommuniziert durch Plakate, Flyer, Anzeigen etc.

Themenfelder sind:

Vertrauen schaffen, Erfolg für alle, Mitarbeiter motivieren, Ehrenamtliche gewinnen, Ehrenamt stärken, sich engagieren, Mitarbeiter beteiligen, Unternehmen stärken

Zurück zur Liste
Drucken