Die Wahl zum Publikumspreis. Stimmen Sie für Ihren Favoriten!

Rudolf Römer

Stellvertretender Bundes-Geschäftsführer des Deutschen Feuerwehrverbandes

Warum haben Sie sich bereit erklärt, als Juror zur Verfügung zu stehen?

Dem Deutschen Feuerwehrverband und auch mir ist sehr daran gelegen, dass dem Ehrenamt und insbesondere dem Ehrenamt in der Feuerwehr besondere Aufmerksamkeit entgegengebracht wird. Auch Förderpreise sind ein geeignetes Mittel, auf gute und erfolgreiche Arbeit hinzuweisen und dies zu kommunzieren. Das macht Spaß.

Was ist Ihnen bei der Bewertung der eingereichten Bewerbungen besonders wichtig? Was erwarten Sie von den eingereichten Bewerbungen?

Mir sind Authentizität, Originalität, Nachhaltigkeit und Chancen für eine bundesweite Anwendung und Anerkennung wichtig.

Wenn Sie im Dezember die Preisträger persönlich kennen lernen, was möchten Sie von ihnen wissen?

Gespräche mit den Akteuren und vor allen Dingen mit den Engagierten sind rundum befruchtend. Sie sind notwendige Grundlage für die Arbeit in den Verbänden und Organisationen. Es ist wichtig, die Probleme und Herausforderungen vor Ort aus erster Hand zu erfahren.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft der Helfenden Hand?

Dass die Aktion weiterhin viel Aufmerksamkeit findet und auch geeignet bleibt, insgesamt zum Erhalt des flächendeckenenden Gefahrenabwehrsystems in Deutschland beizutragen.

Zurück zur Übersicht