Gebärdensprachliche Notfallunterstützung

DRK

Kategorie:
Innovative Konzepte
Anschrift:
91058 Erlangen

Über das Projekt

Bitte erzählen Sie uns von Ihrem Projekt in einer kurzen Zusammenfassung.

Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz KV Erlangen-Höchstadt und der Feuerwehr Erlangen.
Gebärdensprachliche Notfallunterstützung für Notfallsituationen mit Gehörlosen

Welche Situationen oder Anlässe haben Ihr Projekt ausgelöst?

Situationen, in denen normale behördliche anerkannte Gebärdendolmetscher nicht bzw. nicht schnell genug zur Verfügung standen, aber schnelle Kommunikation erforderlich war.

Welche Ziele verfolgt Ihr Projekt?

Gewinnung von ehrenamtlichen Helfern, die denen helfen, die nicht hören können, und gleichzeitig den Hörenden helfen, die gehörlose Menschen nicht verstehen können. Die Gruppe soll im Bedarfsfall als Notlösung verfügbar sein, da der Notfalldienst der Gebärdendolmetscher in Bayern zum Mai 2018 eingestellt wurde.

Welche Schritte haben Sie bisher umgesetzt, um diese Ziele zu erreichen? Welche Zielgruppen sprechen Sie an und wie erreichen Sie diese?

Absprache der Hilfsmöglichkeiten durch das BRK und durch die Feuerwehr Erlangen. Gewinnung von Helfern durch Ansprache über die Gehörlosen-Organisationen im Großraum. Alarmzentrale über die Wachzentrale der Feuerwehr Erlangen. Erstellung eines Info-Prospektes, Verteilung bei allen BOS im Großraum Nürnberg . Vorstellung und Presse-Arbeit im Rahmen eines gemeinsamen Presse-Termines.

Zurück zur Liste
Drucken