Brandschutz-Memory

DFV/FFW

Kategorie:
Innovative Konzepte
Anschrift:
34388 Trendelburg

Über das Projekt

Die Brandschutzaufklärung hat mit der Entwicklung des Brandschutz Memorys ein pädagogisch wertvolles  Instrument geschaffen um spielerisch das Thema Brandschutz zu vermitteln. Derzeit gibt es das Memory für Kinder und Menschen mit Behinderung. Die Entwicklungskosten wurden von Sponsoren aus der Region übernommen. Anschaffung der Brandschutz Memory wurden durch den Förderverein der Brandschutzaufklärung Landkreis Kassel durchgeführt. So konnten wir jeder Stadt- und Gemeinde im Landkreis Kassel jeweils ein kostenloses Memory zur Verfügung stellen.
 

Projektziel:

Sollten wir einen Förderpreis durch das Bundesministerium des Innern bekommen, würde wir weitere Brandschutz Memory beschaffen und in Kindergärten, Behinderten Einrichtungen und Schulen kostenlos verteilen. Dieses trägt zur Sicherheit der Kinder bei.

Um diese Themen Brandschutz den Kindern spielerisch beizubringen und zu vermitteln  hat die Brandschutzaufklärung des Landkreises Kassel ein eigenes Brandschutz Memory entwickelt.  Während der Erprobung Phase  in verschiedenen Kindergärten gab es nur positive Rückmeldungen.  Aufgrund der Positiven Rückmeldung hat sich die Brandschutzaufklärung entschieden es professionell herstellen zu lassen. Die Umsetzung hat im Jahr 2018 begonnen.

Auf verschiedener Veranstaltung wurde das Brandschutz Memory andern Feuerwehrkameradinnen und Kameraden vorgestellt. Unterandern auf einer Tagung des Hessischen Feuerwehrverbands in Alsfeld. Da auch das Hessische Innenministerium anwesend war, gab es Überlegungen das Memory hessenweit einzuführen. Das Hessische Innenministerium war vom Brandschutz Memory so begeistert das wir als Feuerwehr des Monats Februar 2019 ausgezeichnet wurden.


Hier der Text zur Auszeichnung:

Auszeichnung zur Feuerwehr des Monats Hessen 2019
Der Staatssekretär im Hessischen Innenministerium, Dr. Stefan Heck, hat die Brandschutzaufklärung Landkreis Kassel gemeinsam mit dem Brandschutzförderverein des Landkreises Kassel als „Feuerwehr des Monats Februar“ ausgezeichnet. Die Kameradinnen und Kameraden haben gemeinsam ein Brandschutz-Memory entwickelt.

Die Auszeichnung ist mit 500 Euro dotiert. „Mit der Idee ein Brandschutz-Memory zu entwickeln, haben die Kameradinnen und Kameraden aus dem Landkreis Kassel gemeinsam mit dem Brandschutzförderverein des Landkreises die Begeisterung bei vielen Kindern für die Feuerwehr entfacht und einen tollen Beitrag zur Brandschutzerziehung geleistet. Das Kartenset klärt nicht nur über die Gefahren von Feuer und Rauch auf, sondern zeigt auch auf spielerische Weise, was im Notfall zu tun ist. Mit dieser hervorragenden Idee leisten die Kameradinnen und Kameraden einen wertvollen Beitrag zur Vermeidung von Brandopfern“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Die Brandschutzaufklärung Landkreis Kassel  war bereits im November2009 zur „Feuerwehr des Monats“ ausgezeichnet worden. Damals erhielten die Brandschützer die Urkunde und die damit  Anerkennungsprämie ebenfalls für herausragendes Engagement bei der Brandschutzerziehung und -aufklärung.

„Im Landkreis Kassel sind seit vielen Jahren überaus engagierte Kameradinnen und Kameraden am Werk, die sich mit großer Begeisterung und tollen Ideen für die Belange ihrer Feuerwehr einsetzen. Für dieses Engagement und ihre wichtige Arbeit gebührt ihnen nicht nur großes Lob, sondern auch Rückendeckung. Für die Landesregierung genießt die Förderung und Unterstützung der Feuerwehren hohe Priorität. Deshalb wurde die Garantiesumme für den Brandschutz in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. Mit einer Garantiesumme von 40 Millionen Euro stellen wir in diesem Jahr sogar einen neuen Rekord auf. Noch nie wurde mehr Geld für den Brandschutz in Hessen zur Verfügung gestellt“, betonte Staatssekretär Dr. Stefan Heck.

Ziel des Fördervereins ist die Sicherstellung einer einheitlichen Brandschutzerziehung in den Kindergärten und Horten, sowie in den Grund- und weiterführenden Schulen. Um überall im Landkreis den gleichen Standard gewährleisten zu können und damit die Inhalte von jeder Brandschutzerzieherin und jedem Brandschutzerzieher gleichermaßen vermittelt werden, veranstaltete der Verein seit seiner Gründung im Jahr 2003 kreisweite Sitzungen, Tagungen, Seminare und Unterrichtseinheiten. Die Brandschutzerziehung in den Kindergärten und Schulen ist angepasst an das Alter der Kinder und Jugendlichen. Den Kindern in den Kindergärten wird das Thema Feuer spielerisch nahegebracht und durch kurze Beiträge, Bilder oder das Erzählen eigener Erlebnisse näher betrachtet. Auch das Anzünden eines Streichholzes oder ein Anruf bei der Feuerwehr wird besprochen und geübt.

Zum Equipment des Fördervereins zählt nun eben auch das Brandschutzerziehungs-Memory. Der Förderverein wirkt aber auch über die Kindergärten und Schulen hinaus. Für Vereine, Unternehmen und Seniorenheime bieten die Ehrenamtlichen auch Erwachsenenfortbildung im Bereich der Brandschutzaufklärung an. Auch hier kommt das Memory — insbesondere bei der Brandschutzaufklärung für Senioren oder Menschen mit Behinderung— zum Einsatz. Zusätzlich führt das Brandschutzaufklärungsteam des Landkreises Kassel auch Informationsveranstaltungen vor Einkaufshäusern durch, die den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, die Handhabung eines Feuerlöschers zu üben oder Fragen zum vorbeugenden Brandschutz zu stellen.

 

 

Zurück zur Liste
Drucken