Die Wahl zum Publikumspreis. Stimmen Sie für Ihren Favoriten!

Die Kategorien

Was wird ausgezeichnet?

Das Bundesinnenministerium verleiht den Förderpreis in drei Kategorien:

In der Rubrik „Innovative Konzepte“ zeichnet es Projekte aus, die die Attraktivität des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz steigern.

Die Kategorie „Nachwuchsarbeit“ umfasst Ideen, die das Interesse der jungen Zielgruppe wecken, aber auch Gruppen ansprechen, die bisher noch nicht im Fokus standen, beispielsweise Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund und Senioren.

In der dritten Kategorie „Vorbildliche Unterstützung des Ehrenamtes“ werden Unternehmen, Einrichtungen und Personen gewürdigt, die ehrenamtliches Engagement ihrer Mitarbeiter/-innen im Bevölkerungsschutz fördern bzw. Menschen, die den im Bevölkerungsschutz engagierten Menschen in besonderer Weise Wertschätzung und Anerkennung vermitteln.

Zudem gibt es einen Sonderpreis: Die Jury kann damit mehrere Bewerbungen auszeichnen, die sie mit Blick auf die Ziele des Förderpreises als außergewöhnlich wirksam betrachtet, obwohl sie in keine der drei Kategorien passt.

Warum gibt es den Sonderpreis der Jury?

Der Sonderpreis gibt der Jury die Möglichkeit, Ideen, Konzepte oder Projekte auszuzeichnen, die sie für außergewöhnlich wirksam erachtet, obwohl sie in keine der drei Kategorien passen oder Kategorie übergreifend angelegt sind. Die Jury möchte damit signalisieren, dass die inhaltliche Qualität von Bewerbungen mehr wiegt, als ihre Zuordnung zu einem bestimmten Themenbereich. Der Sonderpreis wird nicht regelmäßig vergeben.

Alle Gewinner der letzten Jahre finden Sie im Menü unter „Zurückblicken“.